Aktuell
Fugato: Verbotene Töne

Die Abschlusskonzerte: Am 29. Juni 2017 in Reutlingen, am 3. Juli 2017 in Esslingen

Über anderthalb Jahre hinweg haben Geflüchtete aus Afghanistan, Gambia, Ghana, dem Iran, Somalia und Syrien eigene Texte und Lieder geschrieben und traditionelle Musik aus ihren Herkunftsländern einstudiert.
Bernhard Königs Abschlusskomposition Fugato - zehn Fabeln und ein Requiem für Sinfonieorchester und Exil-Ensemble, Gaukler und Artisten, Zeitzeugen und Erzähler/innen verknüpft die Lieder, Gedichte, Berichte und szenischen Darstellungsmittel, die im Verlauf dieses intensiven Prozesses entstanden sind, zu einem erzählerischen und musikalischen Gesamtbogen.

Konzerttermine:
29. Juni 2017 (Uraufführung), 19.00h, in der Stadthalle Reutlingen
3. Juli 2017, 19.00h im NeckarForum Esslingen

Mehr zu Fugato...

 

 
TRIMUM: Ein Fest der Verschiedenheit

Am 25./26. Mai 2017 beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin

Kann das gut gehen? Juden begrüßen den Sabbat, Christen feiern das Abendmahl, Muslime vollziehen am Vorabend des Ramadan das islamische Gebet - und dies alles in ein- und derselben Veranstaltung: Eine theologische Gratwanderung und ein ästhetisches Wagnis, mitzuerleben am Freitag, 26.5. ab 20.00h auf dem Berliner Messegelände.

Am Tag davor (25.5.): Dreizehneinhalb Stunden »TRIMUM zum Mitmachen«: Singend und diskutierend, spielerisch und andächtig. Bei unserem "Thementag TRIMUM" werden wir das neue interreligiöse Liederbuch vorstellen, einen Blick hinter die Kulissen des interreligiös-musikalischen Dialogs werfen und in Offenen Improvisationsworkshops neue, experimentelle Zugänge zu einem grenzüberschreitenden Musizieren kennenlernen.

Mehr zu TRIMUM...

 

 
Der Ich-kann-nicht-singen-Vormittag

für überalterte Choristen, Heldentenöre mit und ohne Behinderung, Unter–der-Dusche-Sängerinnen und verwaiste Chorleiter

Ein Informations- und Mitmachprogramm über inklusive Chorkonzepte, experimentelle Singformate, heterogene Ensembles - und über die Frage, warum "besondere" Stimmen manchmal schöner sind als "schöne" Stimmen.

Von und mit: Experimentalchor Alte Stimmen, Michael Betzner-Brandt („Ich-kann-nicht-singen-Chor“), Inga Brüseke („Prinzip Schöpfung“) und dem inklusiven Chor und Ensemble Eben-Ezer (Lemgo). Gesamtkonzeption: Bernhard König. Am Samstag, 27. Mai 2017, 11.00h, im Zentrum Kirchenmusik des Deutschen Evangelischen Kirchentags in Berlin.

 

 
Neuerscheinung (Dezember 2016): Das TRIMUM-Buch

Singen als interreligiöse Begegnung. Musik für Juden, Christen und Muslime

Können Juden, Christen und Muslime miteinander singen? Können sie ihre sakrale Musik miteinander teilen? In Aufsätzen von Bernhard König, Tuba Isik und Cordula Heupts und in Gesprächen mit namhaften Expertinnen und Experten aus Theologie und Musik werden Grundzüge einer »Theorie des interreligiösen Singens« entwickelt.

Mehr dazu...

 

 

 
Memento Mauro

Hommage mit Kagel

„Kurz nach seiner Entbindung begann der kleine Mauro mit wunderschöner, sonorer Baritonstimme eine seltene sephardische Melodie zu singen. Nachdem der letzte Ton verklungen war, stimmte er ein infernalisches Gelächter an.“
(Aus: Textbuch Memento Mauro, Kagelfabel Nr. 2)

Zur Dokumentation der Uraufführung mit vielen Textbeispielen und Fotos geht es hier...

 

 

 
Fugato (2016/17)

Wie klingt Zusammenleben?

Welche Rolle kann Musik spielen, wenn Menschen gerade erst einer existentiellen Notlage entkommen sind, ihre Heimat und oft auch ihre Familie verloren haben und nun in fremder Umgebung, unter den erschwerten Bedingungen eines unsicheren Rechtsstatus', eine neue Existenz aufbauen möchten?

Ein Projekt der Württembergischen Philharmonie Reutlingen in Kooperation mit Trimum. Öffentliches Werkstattkonzert am 18.12.2916 in Tübingen.

Mehr dazu...

 

 

 
Gesucht: Interreligiöse/r Stadtteilkantor/in

Musik für Mümmel

Ein sogenannter "sozialer Brennpunkt" am Rande Hamburg wird zum Schauplatz eines musikalischen Feldversuchs. Und vielleicht kann man hier ja live miterleben, wie ein neues Berufsbild für die Zukunft entsteht...

Mehr dazu...

 

 

 
Diskussion (1)

Inklusion im Konzertsaal

Gespräch mit Antje Blome-Müllervon der Stiftung Mozarteum anlässlich eines Symposiums "Konzerte für Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen".

 

 
Diskussion (2)

"Ich war ein Scharlatan"

Wie ich zum Musikvermittlungs-Schwindler wurde. Ein Beitrag in der September-Ausgabe des Magazins Best of Junge Ohren und im junge ohren blog

 

 
Auf DVD erhältlich (1):

TRIMUM - Die vielen Stimmen Davids: Ein Konzert und seine Entstehung

Beim Kirchentag in Stuttgart wurde TRIMUM von Publikum und Presse begeistert gefeiert. Jetzt das Konzert, zusammen mit einem halbstündigen Making of, auf DVD erhältlich.

 

Weitere Informationen auf www.trimum.de

 

 
Auf DVD erhältlich (2):

"Das Lied des Lebens"

Irene Langemanns Dokumentarfilm über "faltige Stimmen" und "musikalische Späterziehung".

Mehr zum Film...

 

 

 
Auf DVD erhältlich (3):

"Accompagnato - Die Kunst des Begleitens"

»Sensationell». «Umwerfend komisch». «Beängstigend expressiv» (Pressestimmen). Ein Dokumentarfilm von Alex K. Müller (media&more).

Das gleichnamige Projekt erhielt 2009 den erstmals verliehenen Bundespreis für kulturelle Bildung.

 

 
Einen Rückblick auf weitere Projekte...

... finden Sie hier.